07 Dez 2010

Ein Selbstversuch zum Klimaschutz in den eigenen vier Wänden

2 Kommentare Nachhaltiger Konsum, Umdenken und Mitmachen, Umwelt und Klima Autor:

Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch.

Anke Stöppel schrieb im Sommersemester 2009 ihre Diplomarbeit zum Thema “Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch.” Sie hatte sich die Aufgabe gestellt, möglichst viele Tipps zum Klimaschutz in den eigenen vier Wänden zusammenzustellen und diese anschließend selbst auszuprobieren. Ihre Ergebnisse sind jetzt als Buch erschienen.

Während sich die bereits vorhandene Literatur auf 11, 33 oder 50 Tipps zum Klimaschutz beschränkt, trug die Autorin über 300 Tipps zusammen. Selbstversuche dieser Art gab es bisher nur in England (Leo Hickman) und in den USA (Colin Beavan), nicht aber in Deutschland. Die Zusammenstellung von theoretischem Text und Selbstversuch ist gänzlich neu. Es folgen einige Beispiele…

Selbstversuch: Wasser sparen

Selbstversuch: Wasser sparenVor dem Duschen musste Anke Stöppel etwa 50 Sekunden lang darauf warten, dass warmes Wasser aus der Leitung kommt. Das kalte Wasser hat sie aufgefangen, um es später weiter zu verwenden. Zum Beispiel wurden damit Eier oder Kartoffeln gekocht. Nach dem Kochvorgang enthält das Wasser Mineralien und eignet sich somit als Dünger für die Pflanzen.

Selbstversuch: Wasser sparen

Die Autorin führte ständige Kontrollen durch, wann wie viel Wasser verwendet wurde. Allein durch das Führen der Strichlisten hat sich der Wasserbedarf verringert, da das schlechte Gewissen mit jedem hinzufügten Strich erneut zuschlug.

Selbstversuch: Fensterbank-Garten

Die Fensterbank wurde zum Garten. Anke Stöppel erntete zum Beispiel Tomaten, Salate, Kräuter, Paprika und Chili. Außerdem gab es Sprossen aus dem Sprossenhaus.

Selbstversuch: Ernährung

Die Autorin stellte ihre Ernährung um und ass nur noch Nahrungsmittel aus kontrolliert biologischem Anbau, die der Saison entsprachen und aus der Region kamen. Sie verzichtete fast vollständig auf Fleisch. Konservendosen und Tiefkühlkost waren gestrichen. Statt Mineralwasser gab es Leitungswasser.


Die Selbstversuche umfassten alle Bereiche des Lebens. Von der Energie über die Ressourcen, von der Ernährung bis zur Kleidung. Alle Erfahrungen sind im Buch “Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch.” zu finden.

Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch.
Text und Gestaltung: Anke Stöppel
Broschiert: 332 Seiten
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3839182987
Preis: 29,99 Euro

Tags: , , , , ,
geschrieben von
The author didn‘t add any Information to his profile yet.

2 Kommentare zu “Ein Selbstversuch zum Klimaschutz in den eigenen vier Wänden”

  1. Tweets that mention Ein Selbstversuch zum Klimaschutz in den eigenen vier Wänden -- Topsy.com says:

    [...] This post was mentioned on Twitter by Klima ohne Grenzen , Notopia. Notopia said: Ein Selbstversuch zum Klimaschutz in den eigenen vier Wänden http://bit.ly/hlsUj4 [...]

  2. Wissenschaftliches Arbeiten says:

    Veröffentlichung der Diplomarbeit “Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch.”…

    Anke Stöppel schrieb im Sommersemester 2009 ihre Diplomarbeit zum Thema “Klimaschutz in den eigenen vier Wänden. Ein Selbstversuch.” Sie hatte sich die Aufgabe gestellt, möglichst viele Tipps zum Klimaschutz in den eigenen vier Wänden zusammenzustellen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.