13 Dez 2010

Notopia.net verlost ein Green Fashion T-Shirt von RiotCreations

74 Kommentare Nachhaltiger Konsum Autor:

Kürzlich haben wir auf Notopia.net über RiotCreations berichtet – ein Green Fashion Label, das nicht nur für faire und nachhaltige Streetwear-Mode steht, sondern zudem junge Nachwuchsdesigner fördert und ihnen eine kreative Plattform bietet, auf der sie in fortlaufenden Motiv-Wettbewerben auf www.RiotCreations.com ihr Talent unter Beweis stellen können.

Nun verlosen wir ein ökologisches Green Fashion T-Shirt von RiotCreations! „Only Boxes“ ist ein weißes Design-T-Shirt mit dreifarbigem Frontprint. Der 100%ige Bio-Baumwolle-Anteil sorgt für einen optimalen Tragekomfort und super Hautverträglichkeit. Das Shirt gibt’s für Frauen und Männer in den Größen S, M und L.

Green Fashion T-Shirt von RiotCreations

Bei der Verlosung kann jeder mitmachen. Und so funktioniert’s: Schreibt einen Kommentar unter diesen Beitrag und verratet uns, ob ihr schonmal ein Fair-Trade- oder Öko-Produkt gekauft habt. Was für ein Produkt war das? Green Fashion oder etwas anderes? Auch wenn ihr noch nichts gekauft habt, könnt ihr das natürlich posten. Alle Kommentare mit gültiger Mail-Adresse, die bis zum 31.01.2011 eingehen, nehmen teil. Der Gewinner wird Anfang Februar per Mail benachrichtigt. Viel Erfolg!

Update vom 01.02.2011

Der Zufallsgenerator hat entschieden: Leila hat das T-Shirt gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Eine Gewinnbenachrichtigung ist per Mail rausgegangen.

Allen Teilnehmern danke ich für’s Mitmachen! 74 Kommentare sind eine ganze Menge und außerdem finde ich es sehr interessant, was ihr geschrieben habt. In den nächsten Tagen werde ich die Kommentare mal inhaltlich auswerten.

Übrigens: Das nächste Gewinnspiel ist schon in Planung. Schaut also einfach mal wieder rein…

Tags: ,
geschrieben von
The author didn‘t add any Information to his profile yet.

74 Kommentare zu “Notopia.net verlost ein Green Fashion T-Shirt von RiotCreations”

  1. nadine says:

    schoki, kaffee und nüsse hab ich bisher trade-fair-technisch erworben.

    ein t-shirt in männergröße M fehlt nun noch ;o)

  2. Maret says:

    Ich habe auch 3 T-Shirts von armedangels. Wichtig ist mir bei fairtrade und ökologisch (grün) hergestellten Klamotten, dass sie nicht öko aussehen. Und mittlerweile gibt es viele tolle Läden und Onlineshops, die genau solche Mode anbietet.
    Ja, und ansonsten kaufe ich gerne „grüne“ Artikel, wie Kaffee, Tee, Gewürze, Schokolade, etc.

  3. Roland says:

    von Ananas bis Zotter Schokolade

    Von Armed Angels bis Ziegenkäse

  4. Tobbi says:

    Habe bislang schon Fair-Trade Lebensmittel gekauft (Kaffee, Schokolade), aber Mode (jedenfalls bewusst) noch nicht.

  5. Klara says:

    Ich habe schon mal eine Tasche und ein T-Shirt gekauft.
    Finde solche Öko Klamotten super. Von welcher Marke es war, kann ich leider nicht mehr sagen, da ich zu viele Klamotten habe 🙂

  6. sarahla says:

    Bisher hab ich nur bei nahrungsmitteln, und wenn dann auch nur selten :(, auf FairTrade geachtet.
    FairTrade bei Klamotten hieß bei mir bisher immer nur: Sieht gut aus + Preis günstig = FairTrade 😀 und das obwohl man es ja eigentlich besser weiß, nich!? Wir können uns ja alle einigermaßen vorstellen, unter welchen Bedingungen unsere Shirts und Hosen genäht werde, wenn wir die für 20EUR im Laden kaufen wollen.

  7. Nathalie says:

    Ich hab schon Kaffee, Stoffbeutel, Blumen und Klamotten aus „Fair Trade“ Produktion gekauft. Hin und wieder sollte man echt was tun, statt nur zu reden!

  8. steffen says:

    Lebensmittel regelmäßig, Kleidung eher sporadisch( bin immer noch skeptisch wg. der Bio Baumwolle)

  9. Catharina says:

    Kosmetik ist komplett öko und fair, Nahrung zu 70% und Kleidung zu 30%, schätzungsweise.

  10. Marco says:

    Hallo, leider war mir bisher weder der Kauf noch das tragen vergönnt, aber vielleicht gewinne ich ja und dann wird sich das schlagartig ändern.

  11. T-Shirt von RiotCreations bei Notopia zu gewinnen says:

    […] ist kann noch teilnehmen. Was Du machen mußt? Eigentlich nicht viel. Besuche den Artikel zum Gewinnspiel und poste einen Kommentar. Alle Autoren der Kommentare nehmen an der Verlosung […]

  12. Name says:

    Kaffee, Gewürze

  13. Alessandro says:

    Ich habe stets Fair-Trade Kakao im Haus. Schmeckt viel besser als diese Industrie-Produkte und man hat noch ein gutes Gewissen dabei 🙂

  14. sandra says:

    Fair-trade gabs bei uns schon Kaffee, Kakao, Sckokolade, Reis …

  15. Mel Ka says:

    Bis jetzt nur Schokolade & Kaffee! 🙂

  16. Nicole Z says:

    Habe habe bisher nur Fairtrade-Schokolade gekauft, wäre aber an Kleidung mit Fairtrade sehr interessiert, denn das muss einfach gefördert werden.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Nicole

  17. Pete says:

    Bisher hab ich mich damit noch nicht so beschäftigt… Ist aber bestimmt sinnvoll…

  18. Andrea says:

    Bisher habe ich mir nur Fair-Trade Lebensmittel gekauft, wie Obst, Schokolade, Kaffee etc.
    Kleidung bisher noch nicht, obwohl es inzwischen echt schicke Sachen gibt.

  19. Erol says:

    Bislang habe ich in Sachen Fair-Trade nur meinen Yogi-Tee gekauft. Bezogen auf Textilien kann ich aber zwei Shirts mein Eigen nennen, die ich geschenkt bekommen habe und die Fair-Trade produziert wurden. Tolle Sache! Leider findet man bislang viel zu wenig Kleidung mit dem Siegel Fair-Trade. Wenn es dann noch Biobaumwolle ist, gibts doch nichts besseres, oder?

  20. Ninotschka says:

    Wir kaufen manchmal Schokolade oder kleine Präsente in Fair-Trade-Läden…aber eigentlich viel zu wenig *schäm*

  21. Matze says:

    Ich kaufe des öfteren im dritte Welt Laden -. vornehmlich Kaffee, ab und zu auch andere schöne Dinge

  22. Juhu says:

    ich habe schon öfter Lebensmittel gekauft und Spielzeug.

  23. Lolla says:

    Ja – sogar mehrere von armedangels oder bei hessnatur

  24. Christian says:

    Neben Kaffee und Schokolade habe ich jetzt eine ganz süße Kirschkernkatze von glücksstoff gekauft – aus fairer, pflanzlich gefärbter Biobaumwolle, genäht in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.