05 Feb 2010

Nachhaltige Mode: aus eins mach sieben

1 Kommentar Nachhaltiger Konsum Autor:

Heute stellen wir euch die portugiesische Designerin Daniela Pais und ihr Label Elementum vor, das sie in den Niederlanden betreibt. Mit Elementum entwickelt die Designerin geniale Kleidungsstücke und schafft den maximalen Nutzen in nur einem Klamottenteil, denn ihre multifunktionalen Röhrenkleider lassen sich mal in Schals, Kleider, Röcke, Shirts oder Kaputzen verwandeln.

Nachhaltige Mode von Elementum

Entstanden ist Elementum aus dem Projekt „Clothing Species“, welches Daniela Pais während ihres Man&Humanity Master Programms an der Design Academy Eindhoven entwickelt hat. Ihr Ziel ist es, mit ihrer Kollektion neue Alternativen von Konsum zu verbreiten und den Menschen mit ihrem grünen Modelabel nachhaltige Perspektiven zu zeigen.

Aus nur einem Stoffschlauch kreiert die Designerin eine Palette tragbarer Möglichkeiten, denn jedes der Teile aus feinen Naturfasern kann mindestens in 7 verschiedenen Variationen getragen werden. Die klug geschneiderten Kleidungsstücke werden aus übrig gebliebenem Garn von Kleiderproduktionen angefertigt, beispielsweise aus wiederverwerteter Baumwolle, Seide oder Kaschmir. Mehr zu Daniela Pais und ihrem Label Elementum findet ihr unter www.danielapais.com und www.luxuryistohavesimplethings.com.

Auf dem folgenden Video modelt die Designerin höchstpersönlich und präsentiert ihre Verwandlungskünste auf der TheKEY.to:

Tags:
geschrieben von
The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Ein Kommentar zu “Nachhaltige Mode: aus eins mach sieben”

  1. Das kleine Blaue: 1 Jahr, 1 Kleid says:

    […] Februar hatten wir euch bereits das Label Elementum von Designerin Daniela Pais vorgestellt, die sich das Ziel gesetzt hat aus einem Kleid den […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.