09 Aug 2010

Bundanoon in Australien – Eine Stadt ohne Einwegflaschen

Keine Kommentare Nachhaltiger Konsum, Umdenken und Mitmachen Autor:

BundanoonBundanoon ist ein kleiner und etwas spezieller Ort südlich von Sydney. Was die kleine Stadt so vorbildlich macht? Seit Mitte letzten Jahres haben die 2.000 Einwohner ein Verbot von Trinkwasserflaschen in ihrer Stadt ausgesprochen – als Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz. Die Bewohner hatten erfahren, dass sich eine Firma aus Sydney am Wasser einer örtlichen Quelle bedient, es mit einem Tankwagen ins 150 Kilometer entfernte Sydney transportiert, dort abfüllt und dann unter anderem wieder in Bundanoon verkauft.

Seither gibt es in Bundanoon nur noch Wasser aus der Leitung oder an öffentlichen Zapfstellen, an denen man einfach sein Glas oder die eigene Glasflasche unter den Hahn halten und mit frischem Trinkwasser füllen kann. Und das Gute an der Sache: Mit jedem Schluck schont man die Umwelt. Es müssen keine Flaschen mehr industriell hergestellt, befüllt und über lange Strecken transportiert werden, bis sie beim Endverbraucher landen. Ein beispielhafter Weg, um seinen Durst zu löschen!

Bundanoon in Australien - Eine Stadt ohne Einwegflaschen

Quelle: www.bundyontap.com.au

Tags: , , ,
geschrieben von
The author didn‘t add any Information to his profile yet.
Keine Kommentare zu “Bundanoon in Australien – Eine Stadt ohne Einwegflaschen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.