29 Mrz 2011

Grüne Tipps für den Frühjahrsputz

1 Kommentar Umdenken und Mitmachen Autor:

Endlich wieder das Fenster aufreißen und die warme Frühlingsluft in die Bude strömen lassen – Wow, was für ein Gefühl! Bis man durch die Sonnenstrahlen merkt, wie viel Staub und Dreck sich eigentlich über die Wintermonate in der Wohnung angesammelt hat und klar wird: Es ist Zeit für den Frühjahrsputz! Wir wollen Euch drei schlaue Tipps verraten, wie ihr die eigenen vier Wände auf Vordermann bringen könnt, ohne dabei Mutter Natur zu verärgern.

Mischt eure eigenen Reinigungsmittel!

Umweltfreundliche Reinigungsmittel aus dem Supermarkt sind schonmal ein guter Anfang. Für einen richtig grünen Frühjahrsputz könnt ihr aber auch eure eigenen Putzmittel mixen. So könnt ihr nicht nur Chemikalien weglassen, sondern umgeht gleichzeitig auch sämtliche Ressourcen, die in Produktion, Verschiffung und den Verkauf von Fertig-Reinigungsmitteln fließen. Verrührt ihr Wasser mit einigen Tropfen Essig und/oder Backpulver habt ihr ein kostengünstiges und effektives Mittel, um Eure Wohnung umweltfreundlich in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Recycelt!

Klar – Die meisten von uns recyceln bereits Zeitungen, Magazine und Glasmüll. Was ist also neu an diesem Vorschlag? Schaut Euch einfach mal in Eurer Wohnung um, denn man kann viel mehr recyceln als ihr vielleicht auf den ersten Blick denkt. Wollt ihr beispielsweise alte Elektrogeräte entsorgen? Dann bringt sie doch zu einem der zahlreichen Händler mit speziellen Recycling-Programmen statt sie einfach in den Müll zu werfen – und schon habt ihr der Natur eine weitere Freude gemacht.

Seid sparsam!

Loofah Universalschwamm

Loofah Universalschwamm (Quelle: www.dhusg.de)

Egal wie nachhaltig Eure Waschmittel und Sprays zu Hause bereits sein mögen, wenn ihr eine ganze Rolle Küchentücher benutzt, um die Schneidefläche zu reinigen, dann ist das alles andere als umweltfreundlich. Tauscht also Zewa-Tücher gegen wiederverwendbare Schwämme ein und benutzt einen Besen statt Eurem Swiffer. Wir wünschen Euch einen sonnigen Frühling!

Tags: , ,
geschrieben von
The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Ein Kommentar zu “Grüne Tipps für den Frühjahrsputz”

  1. bea says:

    Den Tipp mit dem Essig und Backpulver finde ich sehr interessant. Neulich stellte ich zufällig fest, dass Backpulver in Verbindung mit Wasser zu sprudeln beginnt (hmm, ob das dann wohl so gesund ist?). Da ich chemisch völlig untalentiert bin, habe ich mich gefragt, wodurch das zustande kommt und was es bewirkt.
    Was mich sehr interessieren würde: Bekommt man mit der Essig-Backpulver-Mischung auch hartnäckige Fettfilme sauber? Hat da schon jemand Erfahrung?
    Falls nicht, werde ich wohl mal selbst ein bisschen rumprobieren…
    Danke für den Tipp.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.