04 Mrz 2011

Der elektrische Komposter für den Heimgebrauch

1 Kommentar neue Technologien, Umwelt und Klima Autor:

Bio-Abfall trennen ist so unkompliziert, aber nicht jeder hat einen eigenen Garten. Außerdem verlangen viele Ortschaften mittlerweile sogar Kilo-Preise für das Recyceln von Biomüll, was die Menschen nicht wirklich zum ökologischen Handeln anregt. Was nun?

Nature Mill ComposterMit dem „Nature Mill Composter“ könnt ihr ab sofort Euren Biomüll auch ohne eigenem Grün vor der Haustür selbst kompostieren. In den USA bereits weit verbreitet, sind die elektrischen Komposter für zu Hause nun endlich auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Der große Vorteil gegenüber den üblichen Kompostern: Mit dem „Nature Mill Composter“ lässt sich viel mehr als nur pflanzlicher Abfall entsorgen! Essensreste und sogar Katzenstreu können mit dem neuen Gerät kinderleicht zu Humus verarbeitet werden. Alle 4 Stunden wird der Kompost automatisch vom „Nature Mill Composter“ gewendet. Ein luftdichter Deckel sorgt zudem dafür, dass der Müll keine unangenehmen Gerüche verbreitet. Innerhalb von 2 Wochen ist der Kompost bereits fertig zu Erde verarbeitet. Der Nature Mill Composter ist in verschiedenen Größen und Modellen auf www.naturemill.net erhältlich.

Tags: , ,
geschrieben von
The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Ein Kommentar zu “Der elektrische Komposter für den Heimgebrauch”

  1. Markus says:

    Klingt nach einer echten Alternative zu den kleinen Mini-Bioeimern die man nutzen muss, wenn kein Garten oder Balkon vorhanden ist. Dieses Prinzip scheint hier nach wie vor nicht allzu verbreitet zu sein, zumindest komme ich jetzt zum ersten Mal daran vorbei. Wie steht es denn um den Geräuschpegel des Geräts im laufenden Betrieb? So ein Dauerbrummen in der Küche könnte dann doch irgendwann nervig werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.