05 Jun 2011

Wofür steht das FSC-Siegel?

2 Kommentare Nachhaltiger Konsum Autor:

 FSC-SiegelDie Vision vom papierlosen Büro hat sich trotz der Einführung neuer Medien wie E-Mail und Internet nicht erfüllt. Im Gegenteil: der Papierverbrauch steigt von Jahr zu Jahr. Beim Kauf von Papierprodukten sollte man daher auf Nachhaltigkeit achten. Das FSC-Siegel ist ein guter Indikator dafür. Doch was verbirgt sich dahinter?

Das FSC-Label (Forest Stewardship Council) auf einem Holz- oder Papierprodukt ist ein eindeutiger Indikator dafür, dass das Produkt aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft stammt. Dies bedeutet, dass das Waldgebiet, aus dem das verwendete Holz stammt, verschiedene Nachhaltigkeits-Kriterien erfüllt. Dazu zählen beispielsweise die Anwendung Ressourcen schonender Techniken bei der Bewirtschaftung, den Verzicht auf Pflanzenschutzmittel, die Erhaltung und Entwicklung der biologischen Vielfalt, die Berücksichtigung des Waldes als Lebensraum von Mensch und ganzen Bevölkerungsgruppen und vieles mehr.

Holz aus einem zertifizierten und auf Nachhaltigkeit geprüften Waldgebiet, welches dem FSC-Standard entspricht, ist somit eine der Voraussetzungen für die Zertifizierung. Hersteller, die das FSC-Siegel erhalten, haben darüber hinaus die Verarbeitungskette über alle Schritte und insbesondere im eigenen Betrieb lückenlos und nachvollziehbar dokumentiert – vom Wald über die verarbeitenden Betriebe bis zum fertigen Produkt im Regal. Als Teil der Produktkette müssen also alle Betriebe, die das Holz be- und verarbeiten die von FSC vorgegebenen Standards erfüllen. Eine Prüfung, ob diese Regeln in den jeweiligen Betrieben eingehalten werden – der so genannte Produktkettennachweis – wird regelmäßig beispielsweise von unabhängigen Auditoren des TÜV Rheinland durchgeführt. Sind die hohen Anforderungen an ökologische, soziale und ökonomische Kriterien erfüllt, erhält ein Hersteller das FSC-Siegel. Dieses garantiert, dass das Material der Produkte aus intakten, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

Mit dem Wissen um die Bedeutung des FSC-Siegels kann der Kunde so umweltbewusster einkaufen als bisher. Dies gilt selbstverständlich nicht nur im geschäftlichen Alltag, sondern auch privat. Verbraucht doch ein deutscher Haushalt pro Jahr bis zu 35 Kilogramm an Haushaltstüchern, Küchenrollen, Papiertaschentüchern und Toilettenpapier, die tägliche Papiermenge noch nicht mitgerechnet.

Tags: , ,
geschrieben von
The author didn‘t add any Information to his profile yet.

2 Kommentare zu “Wofür steht das FSC-Siegel?”

  1. hemp says:

    Nicht zu empfehlen ist dagegen das weit verbreitete Hersteller-Siegel Aqua Pro Natura Weltpark Tropenwald .

  2. Ideen für nachhaltige Weihnachtsgeschenke says:

    […] in einer Holzschatulle. Mit dem Geld pflanzt ForestFinance einen Baum in Panama, der FSC-zertifiziert gepflegt wird und nach 25 Jahren geerntet wird. Der Ertrag aus dem Holzverkauf wird dem Beschenkten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.