23 Jan 2014

Der Winter ist der richtige Zeitpunkt für den Baumschnitt im Garten

2 Kommentare Umwelt und Klima Autor:
Der Winter ist der richtige Zeitpunkt für den Baumschnitt im Garten

Quelle: erysipel / pixelio.de

Wer schöne Bäume im Garten haben möchte, muss sie regelmäßig beschneiden. Dadurch kommt mehr Licht und Sauerstoff an die Pflanzen. Das beugt Schädlings- und Krankheitsbefall vor. Außerdem werden Äste stabiler und wachsen nicht unkontrolliert in die Höhe. Bei Obstbäumen führt der Baumschnitt zu einer reicheren Ernte. Man kann nicht nur mehr ernten, sondern die Äpfel, Birnen und Kirschen schmecken auch noch besser. Der Winter ist der beste Zeitpunkt für das Beschneiden von Bäumen. Hier wird erklärt, wie man’s richtig macht.

Beim Schneiden entstehen Wunden. Damit sich die Pflanzen bis zum Austreiben erholen können, muss der Baumschnitt in der Ruhephase erfolgen. In den meisten Fällen bieten sich die Wintermonate nach der härtesten Frostperiode an. Die Temperaturen sollten jedoch nicht unter minus fünf Grad Celsius liegen, denn bei Frost können Zweige abbrechen. Stark austreibende Bäume mit wenigen Früchten (z.B. Weiden) sollten im Sommer beschnitten werden. Bei früh treibenden Sorten (z.B. Robinie oder Kugelahorn) ist der Herbst der beste Zeitpunkt für den Baumschnitt.

Unerfahrene Hobbygärtner machten oft den Fehler, dass sie zu wenig abschneiden. Man sollte keine Angst haben, zu viel abzuschneiden. Normalerweise schadet das nicht. Als Faustformel gilt: Ein Drittel des Triebes kann weg, bei Obstbäumen sogar die Hälfte. Die unteren Zweige stutzt man weniger als die oberen. So erhält der Baum eine attraktive Pyramidenform. Setzen Sie die Gartenschere im Winkel von 45 Grad an. Unterhalb der Knospe ist das Risiko eines Pilzbefalls hoch. Deshalb schneidet man am besten oberhalb einer äußeren Knospe. Jedoch nicht zu nah, damit Wasser abfließen kann. Wichtig ist, dass die Schnitte sauber sind, denn ausgefranstes Holz wächst nicht gut zu. Weitere Tipps finden Sie im GartenXXL Magazin.

Wenn Sie sehr dicke Äste aus dem Baum herausschneiden, sollten Sie sich vorher Ratschläge über das richtige Vorgehen, insbesondere zum Thema Wundverschluss einholen. Beachten Sie, dass junge Bäume anders als ältere Bäume behandelt werden müssen. Informieren Sie sich über den so genannten Pflanzschnitt und berücksichtigen Sie ganz besonders den Zeitpunkt. Nadelbäume bedürfen übrigens einer nochmal ganz anderen Behandlung. Und manche Bäume sollten gar nicht beschnitten werden, beispielsweise Ahorn. Insgesamt gilt: Wenn Sie sich unsicher sind, holen Sie sich die Unterstützung eines Experten.

geschrieben von
The author didn‘t add any Information to his profile yet.

2 Kommentare zu “Der Winter ist der richtige Zeitpunkt für den Baumschnitt im Garten”

  1. Markus says:

    Danke für die Ratschläge – größere Bäume hatten wir bis jetzt nicht im Garten und daher kannte ich mich mit dem Baumschnitt bis dato auch wirklich so gut wie nicht aus. Aber jetzt sind wir umgezogen und ich muss diesbezüglich etwas unternehmen…

  2. Maribell says:

    Hallo Carsten,

    danke für deinen tollen Bericht! Wir haben vor kurzem (also nun auch schon knapp 2 Jahre her) ein neues Haus mit Garten gekauft. Im Herbst kam dann das Thema „Hecken schneiden“ und ich bin froh dass dein Artikel gefunden wurde.

    Zusammen mit diesem Artikel “ http://www.heckenscheren-testportal.de/hecken-schneiden-so-wird-es-gemacht/ “ konnte ich zum ersten Mal ein gutes Ergebnis hinbringen.

    Danke nochmals und macht weiter so!
    Viele Grüsse
    Mari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.