Thema: Gesundheit und Ernährung

24 Mrz 2010

ACHT GRAD ist die Bio-Weinschorle für den Frühling

1 Kommentar Gesundheit und Ernährung

Bio-WeinschorleHeute stellen wir euch einen neuartigen Durstlöscher für die sonnigen Frühlingstage vor: ACHT GRAD heißt die erste fertig gemischte Bio-Weinschorle in der Glasflasche, die mit ihrem prickelnd-fruchtigen Geschmack überall für gute Stimmung sorgt.

Hinter ACHT GRAD stehen die zwei Jungunternehmer Patrick Braun und Volker Netzhammer. Beide haben Weinbetriebswirtschaft in Heilbronn studiert. Die Idee für das neuartige alkoholische Erfrischungsgetränk ist auf unzähligen WG-Parties entstanden „In unserer Studenten-WG schmissen wir die eine oder andere Party, auf der Weinschorle natürlich nie fehlen durfte. Das Problem war immer, dass bei großem Andrang an unserer kleinen Bar das Weinschorle-Mischen den gesamten Verkehr aufhielt“, erinnert sich Patrick Braun. Außerdem verlor das Wasser zu schnell die Kohlensäure und die Leute verschütteten die mühsam gemischte Schorle im Partygetümmel. Nach zahlreichen Partynächten in den eigenen vier Wänden kam den zwei Studenten die eigentlich total simple Idee: Die perfekte trinkfertige Weinschorle aus der Flasche!

Fruchtig, erfrischend und lecker ist das Ergebnis geworden. Dafür sorgt der saftig-spritzige Geschmack des italienischen Bio-Chardonnays gemischt mit frischem Wasser. Mittlerweile ist das stilvolle Partygetränk deutschlandweit in verschiedenen Clubs und Shops erhältlich. Auch online unter www.8-grad.net könnt ihr euch den Durstlöscher im 16er-Pack für 29 Euro nach Hause liefern lassen. Prost!

19 Mrz 2010

Jetzt gibt’s Bio-Eis von „healthy planet“

Keine Kommentare Gesundheit und Ernährung

Bio-Eis von healthy planetDie Sonne scheint und wir rufen die Eiszeit aus! Ab jetzt wird ohne schlechtes Gewissen genascht. Denn bei „Das Eis“ erwartet euch Bio-Eiscreme ohne jegliche Farbstoffe, Aromen und industrielle Zuckerzusätze. Mit viel Liebe und Sorgfalt wird „Das Eis“ von healthy planet in der eigenen Bioeis-Manufaktur hergestellt – mit frischer Bio-Milch aus der benachbarten Region und den besten saisonalen Bio-Zutaten. Das Gourmet Bio Soft Sorbet oder das Bio-Milcheis erhält man in den leckersten Geschmackssorten: Mango Ingwer, Honig Mohn, Banane Holunder oder Pfirsich Riesling. Serviert werden die kreativen Variationen entweder in einer Biowaffel aus einer regionalen Waffelbäckerei oder im kompostierbaren Einwegbecher mit CO2-neutralem Löffel. Zum Schlecken gibt’s „Das Eis“ in Frankfurt, Hamburg, Köln, Mainz und vielen anderen Städten. Alle Geschmacksrichtungen, Standorte und Infos über das wahrlich verführerische Dessert erfahrt ihr unter www.daseis.eu.

11 Mrz 2010

Gesunde Produkte für Hunde

Keine Kommentare Gesundheit und Ernährung

Gesunde Produkte für Hunde

Der Mannheimer Hundeshop Martha & Lotte vereint alles rund um den Hund unter einem Dach. Da darf natürlich auch eine hauseigene Hundebäckerei nicht fehlen. Feine Dinkelmuffins, handgemachte Leberherzen und Co. lassen hier nicht nur jedes Hundeherz höher schlagen, sondern auch das des Besitzers: Denn bei Martha & Lotte werden ausschließlich feinste Naturprodukte verwendet. Die Leckereien bestehen aus schmackhaftem und hundeverträglichem Obst, Gemüse, Früchten, Fleisch, Dinkelmehl und ausgesuchten Ölen. Auch Allergikerhunde kommen nicht zu kurz: für sie gibt es glutenfreie Leckereien. Auf unverträgliche und umstrittene Inhaltsstoffe, wie Salz, Zucker, Zusatz- und Konservierungsstoffe, Aromen und Geschmacksverstärker wird in der Bäckerei verzichtet. Auch Schokolade, Zwiebeln, Pfeffer und Knoblauch sind in den Keksen von Martha & Lotte tabu. Stattdessen verwenden die Bäcker nur beste Zutaten aus biologischem Anbau für die Vierbeiner. Hier schlemmt eben auch der Hund mit gutem Gewissen! Wer mehr über die feinen Leckereien und das Angebot bei Martha & Lotte erfahren möchte, findet weitere Infos unter www.martha-lotte.de. Wuff!

04 Mrz 2010

Optimistisches Fazit der beiden Messen BioFach und Vivaness 2010

Keine Kommentare Gesundheit und Ernährung, Nachhaltiger Konsum

43.669 Fachbesucher (2009: 46.771) strömten vom 17.bis 20. Februar auf das Messegelände in Nürnberg zu BioFach und Vivaness, dem jährlichen Branchentreff des globalen Bio-Marktes. Die Internationalität des Besuchs lag erneut bei 38 %, die Fachbesucher reisten aus 121 Ländern an: nach Deutschland vor allem aus Österreich, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Polen und der Schweiz. 2.557 Aussteller (2009: 2.733), zwei Drittel davon international, kamen aus 87 Ländern. Dabei neben Deutschland mit 823 Herstellern traditionell stark vertreten: Italien (385), Frankreich (175), Spanien (173), Österreich (103) und die Niederlande (82).86 % der BioFach- und sogar 94 % der Vivaness-Aussteller erwarten ein gutes Nachmesse-Geschäft, so das Befragungsergebnis eines unabhängigen Instituts. Das sind bei beiden Messen 13 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr – deutlicher Beleg einer optimistischen Zukunftssicht.

„Der Bio-Markt bot der Krise die Stirn. Die vergangenen vier Messetage bewiesen: Diese Branche hat sich ihren Schwung bewahrt. Der Trend zu Bio und einem ökologisch nachhaltigen Konsum ist ungebrochen. Zeiten langsameren Wachstums bieten Gelegenheit zur Standortbestimmung und zur Erarbeitung gemeinsamer Zukunftskonzepte, beste Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung des Marktes, aber auch seines jährlichen Branchentreffs. Besonders gefreut haben wir uns über die große politische und mediale Aufmerksamkeit für Organic + Fair, das Thema des Jahres 2010“, so Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse.

Traumpaar der BioFach 2010: Organic + Fair

Immer mehr Kunden richten ihr Konsumverhalten an Qualität und Werten aus. Bio ist dabei die Basis, faire Produktions- und Handelsbedingungen sind weitere wichtige Aspekte. Das Messe-Duo BioFach und Vivaness stand 2010 ganz im Zeichen von Organic + Fair. 51 Aussteller aus 14 Ländern und rund 100 Produktpräsentationen bildeten das Thema des Jahres in seiner ganzen Vielfalt ab.

Neuheitenstand auf der BioFach, Quelle: NürnbergMesse/Thomas Geiger

Dieter Overath, CEO, Fairtrade (D): „Die Wahrnehmung und Wertschätzung des Fairen Handels ist durch Organic + Fair sowie das große mediale Interesse deutlich gestiegen. Die BioFach bietet hierfür die perfekte Plattform. Die Veranstaltung war für uns ein echter Erfolg, an unserem Stand war immer viel los!“ Jörg Werler, Vorstandsmitglied, Forum Fairer Handel (D): „Die Sonderschau wurde von den Besuchern bestens angenommen und bestätigt die gestiegene gesellschaftliche Relevanz der Fair-Handels-Bewegung.“

In 180 Veranstaltungen nutzten erneut über 8.000 Teilnehmer den BioFach-Kongress sowie sechs Sonder-Foren, um sich über den Markt besonders unter den Gesichtspunkten Fairness und Nachhaltigkeit auszutauschen. Allein das Fair & Ethical Trade Forum fand rund 750 interessierte Zuhörer.

Weiterlesen